DOWNLOAD
Scribus (32-Bit)
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Scribus (32-Bit) Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7
Dateigröße:
66,8 MB
Aktualisiert:
23.01.2013

Scribus (32-Bit) Testbericht

Stefan Gunther von Stefan Gunther
Die Open Source Software Scribus ist ein vollwertiges DTP-Programm, mit der sich Online- und Printpublikationen bis zur Druckvorstufe erstellen lassen.

Funktionen

Das open-source Projekt Scribus kommt als echte Alternative zu klassischen Pay-DTP-Werkzeugen, wie Adobe Pagemaker, daher. Wie die bewährten kommerziellen Anwendungen kann Scribus mit allen Facetten des digitalen Layouts von Dokumenten, Zeitungen und Zeitschriften umgehen.

Vom Satz, über das Farbmanagement bis hin zur Druckvorstufe verwaltet Scribus alle Details des Desktoppublishings. Zunächst legt der User in der so genannten Dokumentstruktur die Formate, Seitenränder, Schriftarten oder etwa das Farbprofil fest. Auf der daraus entstehenden Satzfläche platziert er nun die eigentlichen Inhalte.

Wie bei allen DTP-Tools üblich, erstellt Scribus Masterseiten mit den durchgängig vorhandenen Elementen, wie etwa Seitenzahlen oder Logos. Auf den normalen Seiten bindet man anschließend die unterschiedlichen Artikel ein. Alle Objekte lassen sich über Verknüpfungen in entsprechenden open-source Programmen bearbeiten. Bilder etwa öffnet Scribus im Photoshop-Gegenstück the Gimp. Für Textbearbeitungen greift das Programm auf den integrierten Texteditor oder alternativ auf den OpenOffice Writer zurück. Das Ergebnis exportiert Scribus in alle wichtigen Druckformate oder PDFs.

Hinweis: Nutzer eines 64-Bit-Systems nutzen besser Scribus 64-Bit.
Fazit: Scribus zeigt einmal mehr, dass gute Software nicht unbedingt teuer sein muss. Es verfügt über alle Features, die auch kostenpflichtige Tools mitbringen. Besonders geeignet ist Scribus beispielsweise für Layouter bei kleinen Zeitungen, Schülerzeitungen oder Studentenzirkeln.

Pro

Contra

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]